Sonnenbrand auf Lippe: Symptome und Hausmittel, die schnell helfen!

Sonnenbrand auf der Lippe ist keine Seltenheit. Denn sie sind ständig der Sonne ausgesetzt. Wir erklären Ihnen, auf welche Symptome Sie achten müssen und was gegen Sonnenbrand auf den Lippen hilft.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ob am Meer, im Garten oder beim Skifahren: Sonnenbrand auf der Lippe kann schnell entstehen, wenn sie intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Denn die Lippen werden bei der Sonnenpflege schnell vernachlässigt. Dabei sind sie besonders anfällig für einen Sonnenbrand, da sie kein schützendes Melanin produzieren können.

Hinzu kommt, dass sich auf den Lippen wenige feuchtigkeitsspendende Talgdrüsen befinden. Dadurch können die Lippen unter Sonneneinfluss leicht verbrennen. Aber auch das Risiko für Hautkrebs steigt. Grundsätzlich gilt: Je voller die Lippen, desto größer ist die Verbrennungsgefahr.

Sonnenbrand auf Lippen: Symptome, auf die Sie achten sollten

Ein Sonnenbrand am Mund kann verhältnismäßig harmlos ausfallen und lediglich mit trockenen und spröden Lippen einhergehen. Die Beschwerden können jedoch abhängig vom Schweregrad des Sonnenbrands noch schwerwiegender sein.

Sonnenbrand auf den Lippen kann sich durch folgende Symptome äußern:

  • spannende, trockene und brennende Haut

  • Lippen sind gerötet

  • Schwellungen auf den Lippen

  • Verhärtungen auf den Lippen

  • Lippenbläschen (in schweren Fällen)

Lippen-Sonnenbrand: So lange dauern die Symptome an

Die Dauer des Sonnenbrands hängt davon ab, wie stark die Entzündung auf der Lippe ist. In der Regel klingen die akuten Symptome nach drei bis fünf Tagen ab. Die Lippen können dabei rau sein und sich schälen – das ist Teil des natürlichen Heilungsprozesses. Bis sich die Lippen vollständig regenerieren, können bis zu zwei Wochen vergehen.

Wie schütze ich meine Lippe vor Sonnenbrand?

Um einen Sonnenbrand zu vermeiden, sollte man auch die Lippen mit einem entsprechenden Lichtschutzfaktor eincremen. Es gibt sogenannte Sunblocker, die sich dick auf die Lippen auftragen lassen und auch im Wasser oder beim Trinken nicht ihre Wirkung verlieren.

Ist gerade kein Pflegestift mit Lichtschutzfaktor zur Hand, können Sie auch eine Sonnencreme verwenden. Wichtig ist es jedoch, die Creme großflächig und dick aufzutragen und die Lippen immer wieder nachzucremen.

Schatten ist ein besonders wirksamer Sonnenschutz. Wenn Sie sich nicht unter einem Schirm oder einem Baum setzen können, tragen Sie einen breiten Sonnenhut: Er sorgt im Gesicht für Schatten und bewahrt die Lippen so vor einem Sonnenbrand.

Sonnenbrand auf Lippen: 3 Hausmittel, damit die Lippe schneller regeneriert

Wenn die Lippen doch einmal zu viel Sonne abbekommen und sich ein Sonnenbrand bildet, können diese drei Hausmittel den Heilungsprozess beschleunigen:

  1. Die Lippen mit Quark kühlen: Die Lippen sollten schnell und konstant gekühlt werden. Eiswürfel oder Kühlpads sind dafür aber nicht geeignet, da sie die Lippen weiter reizen können. Besser ist es, Quark zu verwenden. Es kühlt die Lippen nicht nur auf angenehme Weise, sondern wirkt auch entzündungshemmend.

  2. Gurken spenden den Lippen Feuchtigkeit: Wenn die Lippen erhitzt und stark gereizt sind, können Gurkenscheiben schnell Abhilfe schaffen. Denn sie kühlen und beruhigen die Haut. Legen Sie einfach zwei dünne kalte Gurkenscheiben für einige Minuten auf die Lippen. Die Gurke sollte direkt aus dem Kühlschrank kommen.

  3. Honig gegen Schwellungen auf den Lippen: In schweren Fällen können die Lippen nach einem Sonnenbrand anschwellen. Was dann hilft, ist eine hauchdünne Schicht Honig auf den Lippen – er wirkt abschwellend und antibakteriell. Zudem versorgt Honig die Haut mit wertvollen Nährstoffen, die den Heilungsprozess unterstützen.

Außerdem ist es wichtig, ausreichend Wasser zu trinken, damit die Lippen nicht zusätzlich austrocknen. Mindestens zwei Liter täglich sollten es sein. Falls ein Glas zu schmerzhaft an den Lippen ist, kann ein Strohhalm helfen. Auch sollte die Haut nicht zusätzlich gereizt werden. Auf Peelings und austrocknende Lippenstifte sollten Sie daher verzichten, solange der Sonnenbrand auf der Lippe nicht abgeheilt ist.