Mit Zitronenwasser abnehmen: So funktioniert die Einfach-Diät

Es ist so simpel und doch könnten die Effekte auf die Figur nicht größer sein: Zitronenwasser hilft beim Abnehmen wie kaum ein anderes Hausmittel, indem es die Fettverbrennung auf Hochtouren bringt. Im Gegensatz zu vielen anderen Diät-Methoden hält Zitronensaft tatsächlich das, was es verspricht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zitronenwasser wird unter Influencerinnen und Ernährungsexperten seit Längerem als das Wundermittel schlechthin gehandelt. Und das völlig zurecht. Es stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern kurbelt auch die Fettverbrennung ordentlich an. Um mit Zitronenwasser abzunehmen, muss man jedoch keine strengen Diät-Regeln befolgen.

Wie hilft Zitronenwasser beim Abnehmen?

Zitronen sind aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts – in 100 Gramm stecken satte 50 mg – ein beliebtes Hausmittel bei Erkältungen. Das in Zitronenwasser enthaltene Vitamin C unterstützt aber nicht nur die Abwehrkräfte, sondern kann auch dabei helfen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Das hat mehrere Gründe.

Vitamin C nimmt Einfluss auf die Fettverbrennung, da es den Körper dazu bringt, vermehrt Noradrenalin zu bilden. Das Hormon führt dazu, dass Fett aus den Zellen herausgelöst und als Energiequelle bereitgestellt wird. Zudem ist Vitamin C wichtig für die Bildung von L-Carnitin – eine Eiweißverbindung, die ebenfalls beim Fettstoffw. Hinzu kommt, dass in Zitronen verdauungsfördernde Enzyme und Pektine stecken, die das Sättigungsgefühl regulieren.

Wasser mit Zitrone: Abnehmen hat positive Nebeneffekte

Gar nicht so unwichtig fürs Abnehmen ist darüber hinaus die Tatsache, dass Zitronen neben Vitamin C noch mehr Nährstoffe liefern, die der Körper während einer Diät ganz besonders braucht, darunter Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und B-Vitamine. Mit einem Glas Zitronenwasser am Tag lässt sich somit das Risiko eines Nährstoffmangels reduzieren.

Zitronenwasser hat aber noch mehr zu bieten: Es hat antibakterielle Eigenschaften und jede Menge Antioxidantien, was sich unter anderem positiv auf das Hautbild auswirken. Die Haut profitiert auch deswegen von Zitronenwasser, weil es die Kollagenproduktion stimuliert und so dem Alterungsprozess entgegenwirkt.

Zitronenwasser-Rezept: Abnehmen leicht gemacht

Zitronenwasser als Mittel zum Abnehmen hat den Vorteil, dass es schnell hergestellt ist. Alles, was Sie dafür brauchen, sind zwei Zutaten.

Rezept für Zitronenwasser:

500 ml Wasser mit dem Saft zweier ausgepresster Zitronen in einer Karaffe vermischen. Das Wasser sollte lauwarm bis warm sein, da dies zusätzlich appetitzügelnd wirkt.

Wem der saure Geschmack zu intensiv ist, kann etwas Birkenzucker hinzugeben. Geschmacklich aufpeppen lässt sich das Zitronenwasser auch mit Gurkenscheiben, Minze und Basilikumblättern. Für einen noch stärkeren Fatburner-Effekt kann etwas Cayenne-Pfeffer untergemischt werden – die Schärfe erhöht den Energieumsatz zusätzlich und sorgt dafür, dass im Ruhezustand mehr Kalorien verbrannt werden.

Zitronenwasser zum Abnehmen: So funktioniert es

Um mit Zitronenwasser abzunehmen, ist kein spezielles Diät-Programm notwendig. Wichtig ist es, täglich mindestens ein Glas Zitronenwasser zu sich zu nehmen – am besten eine halbe Stunde vor dem Frühstück, damit sich die appetitzügelnde Wirkung voll entfalten und der Stoffwechsel bereits am Morgen auf Hochtouren kommen kann.

Aber: Zitronen sind kein Wundermittel, die Fettpölsterchen ganz ohne Mühe verschwinden lassen. Abnehmen mit Zitronenwasser gelingt nur im Rahmen einer gesunden und kalorienreduzierten Ernährung, die mit regelmäßiger Bewegung verbunden werden sollte. Stimmen die Rahmenbedingungen, verstärkt Zitronenwasser die Effekte von gesunder Ernährung und Sport, sodass man schneller sein persönliches Gewichtsziel erreicht.

Nimmt man Zitronenwasser etwa als Ersatz für den Milchkaffee am Morgen, lassen sich damit bereits jede Menge Kalorien sparen. Denn während Milchkaffe mit rund 85 Kilokalorien zu Buche schlägt, enthält ein Glas Zitronenwasser gerade einmal 5 Kalorien.

Zitronenwasser-Diät: In 7 Tagen mit Zitronensaft abnehmen

Wer noch schneller an Gewicht verlieren möchte und Zitronenwasser gut verträgt, kann damit alternativ eine siebentägige Low-Carb-Diät durchführen. Auf dem Teller kommen kohlenhydratarme Lebensmittel wie Fisch, mageres Fleisch, frisches Gemüse und Nüsse. Eine halbe bis eine Stunde wird vor jeder Mahlzeit (es sollten maximal drei am Tag sein) ein Glas Zitronenwasser getrunken. Durch den appetithemmenden Effekt nimmt man automatisch kleinere Portionen und somit weniger Kalorien zu sich.

Abnehmen mit Zitronenwasser: Achtung, Nebenwirkungen!

Möchte man mit Zitronenwasser abnehmen, sollte die Trinkmenge langsam erhöht werden. Starten Sie zunächst mit einem kleinen Glas Zitronenwasser täglich und beobachten Sie, wie Ihr Körper es verträgt. Menschen mit empfindlichem Magen können aufgrund der Säure mit Sodbrennen und Übelkeit reagieren. Studien konnten zudem zeigen, dass Zitronensaft Migräne begünstigen kann. Auch die Zähne und die Mundschleimhaut können in Mitleidenschaft geraten: Das Risiko für schmerzhafte Aphthen steigt ebenso wie das für Zahnschmelz-Schäden. Aus diesem Grund sollte das Zitronenwasser zum Abnehmen in Maßen genossen und am besten mit einem Strohhalm getrunken werden.