Maggi startet Rückruf: Gesundheitsgefahr durch 5 Minuten Terrine!

Der nächste Lebensmittelgigant ist von einem Rückruf betroffen. Maggi ruft gleich zwei beliebte Produktsorten zurück. Es bestehe Gesundheitsgefahr durch Metallteile. Die Infos!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Immer wieder werden Produkte aufgrund von gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen zurückgerufen. Nachdem erst Ferrero mit einem riesigen Schokoladen-Rückruf für Besorgnis bei den Verbraucher:innen sorgte, muss nun auch Maggi zwei beliebte Produktsorten zurückrufen.

+++18.05. Maggi ruft "5 Minuten Terrine" zurück - wegen Metallteilen!+++

Der Lebensmittelhersteller Maggi ruft zwei seiner beliebten Produkte zurück. Betroffen sind zwei Sorten des Produkts "5 Minuten Terrine" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Mai 2023.

Die Produktdetails im Überblick:

Produktbezeichnung: 5 Minuten Terrine der Sorte Kartoffelbrei mit Steinpilzen

Mindesthaltbarkeitsdatum: 31. Mai 2023

Chargen-Nummern: 21270703Z, 21280703Z, 21290703Z

Produktbezeichnung: 5 Minuten Terrine der Sorte Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons

Mindesthaltbarkeitsdatum: 31. Mai 2023

Chargennummer: 21280703Z

Fremdkörper-Gefahr bei "5 Minuten Terrine": Was gilt für Verbraucher:innen?

Bei den betroffenen Produkten der Firma Maggi besteht die Gefahr, dass Fremdkörper in dem Produkt enthalten sind. Der Hersteller warnt explizit vor der Möglichkeit, Metallteile zu verschlucken. Im schlimmsten Fall drohen Blutungen und Verletzungen!

Kund:innen, die das betroffene Produkt mit der entsprechenden Chargen-Nummer und dem Haltbarkeitsdatum bereits gekauft haben, werden angehalten, es nicht zu verzehren. Sie können das Produkt auch ohne Vorlage des Kassenbons im Handel zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.

+++16.05. Rückruf von mehreren Wurst-Produkten wegen Gesundheitsgefahr+++

Gleich mehrere Wurst-Produkte sind aktuell von einem Rückruf betroffen. Dabei handelt es sich um eine Salami-Sorte und um einen Paprika-Wurstbelag. Die Hintergründe.

Salami-Rückruf wegen Salmonellen und Listerien

Die „Di Gennaro Feinkost- und Weinhandelsgesellschaft mbH“ ruft aktuell die Salami mit dem Produktnamen „Salame Cacciatore italiano DOP“ zurück. Grund für den Rückruf sind gesundheitsschädliche Bakterien. Die Produktdetails im Überblick:

Produktbezeichnung: Salame Cacciatore italiano DOP

Verpackungseinheit: 150 g

Mindesthaltbarkeitsdatum: 15.07.2022

Charge: 240222

Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen.

Warnung vor dem Verzehr von Salami

Das betroffene Produkt sollte keinesfalls verzehrt werden. Es können sich Listeria-Bakterien und Salmonella-Bakterien in der Salami befinden. Folgende Symptome könnten auftreten:

Symptome bei Salmonellen: Unwohlsein, Erbrechen, Durchfall und Fieber. Bei Säuglingen und Kleinkindern sowie Menschen mit geschwächten Immunsystem kann es unter Umständen zu lebensbedrohlichen Komplikationen kommen.

Symptome bei Listerien: Die Symptome einer Listerien-Erkrankung ähneln in der Regel die eines grippalen Infekts.

Verbraucher:innen, welche das Produkt bereits verzehrt haben und Symptome aufweisen, wird empfohlen, umgehend einen Arzt aufzusuchen.

Wilhelm Brandenburg ruft Paprika-Wurst-Aufschnitt zurück

Ebenfalls von einem Produktrückruf betroffen ist die Firma Wilhelm Brandenburg. der Hersteller ruft das Produkt „Paprikapastete mit Joghurt“ zurück. Grund dafür sind Metallteile, die möglicherweise enthalten sein können. Die Produktdetails im Überblick:

Produktbezeichnung: Wilhelm Brandenburg, Paprikapastete mit Joghurt

Verpackungseinheit: 100 g

Haltbarkeit: 17.05.2022

Aufgepasst! Das Produkt wurde ausschließlich in Rewe-Märkten vertrieben und hat nur noch eine Haltbarkeit bis morgen. Verkauft wurde die Wurst in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hamburg und Bremen.

Vom Verzehr des entsprechenden Produktes wird auch hier dringend abgeraten, um ein Gesundheitsrisiko durch die Metallteilchen auszuschließen. Kund:innen können die Wurst im Markt zurückbringen und kommen den Kaufpreis auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Quelle
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

+++11.05. Schokoladen-Rückruf bei Edeka und Co.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr einer bestimmten Schokoladen-Sorte. Betroffen vom Rückruf ist eine Vollmilchschokolade.

Die Produkt-Details im Überblick:

Produktbezeichnung: Vollmilchschokolade (Kakao: 31 % mindestens) mit Mandeln, Honig und Meersalz, 180g

Hersteller: myChoco GmbH

Mindesthaltbarkeitsdatum: 08. Juni 2023

Chargen-Nummer: 22067

Dringender Schokoladen-Rückruf: Diese Gesundheitsgefahren drohen

Grund für den Schokoladen-Rückruf: In der betroffenen Produkt-Charge ist Aflatoxin enthalten. Konkret wurde bei den Mandeln in der Schokolade ein erhöhter Gehalt von Aflatoxin B1, B2, G1 und G2 nachgewiesen. Vor allem Aflatoxin B1 sei laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hochtoxisch.

Was sind Aflatoxine?

Sogenannte Aflatoxine sind Schimmelpilzgifte, die sich unter anderem in Samen und Nüssen bilden können. Sie gehören zu den sogenannten Mykotoxinen.

Akute Gesundheitsbeeinträchtigungen werden äußerst selten beobachtet. Ein übermäßiger Verzehr kann jedoch langfristig zu erheblichen Gesundheitsschäden führen. Werden die Toxine über einen längeren Zeitraum aufgenommen, wird das Immunsystem geschwächt und das Erbgut kann beschädigt werden. Vor allem Menschen mit einer Hepatitis-B-Infektion reagieren sehr empfindlich auf die Schimmelpilzgifte. Hier kann es zu Leberschäden kommen.

Rückruf: Wo wird die Schokolade der Firma „MyChoco GmbH verkauft?

Der Rückruf betrifft vor allem Kund:innen, die bei Edeka, Globus und Rewe einkaufen – denn hier wurde die Schokolade bundesweit verkauft. Auch über den Online-Shop von „mychoco“ war ein Erwerb möglich.

Neuer Schokoladen-Rückruf: Was gilt für Verbraucher:innen?

Kund:innen, die das betroffene Produkt bereits erworben haben, wird dringend davon abgeraten, die Schokolade zu verzehren. Sie können das Produkt gegen Vorlage des Kassenbons in den Supermärkten zurückgeben. Der Kaufpreis wird dann zurückerstattet.

Quellen:

Produktrückruf: in: mychoco.de

Alle Warnungen, in: Lebensmittelwarnungen.de

+++09.05. Rückruf bei Ikea: Kunststoffteilchen in Gemüse-Bällchen+++

Der schwedische Möbel-Gigant Ikea verkauft nicht nur Billy-Regale, sondern auch Lebensmittel wie Köttbullar, Kuchen und Co. Eines der dort verkauften Produkte wird nun zurückgerufen. So informiert der Konzern aktuell darüber, dass möglicherweise Kunststoffteile aus einer defekten Produktionslinie in das Produkt "Huvudroll Gemüsebällchen 1000 g, gefroren" gelangt sind. Die Produktdetails im Überblick:

Produkt: HUVUDROLL Gemüsebällchen, gefroren

Inhalt: 1000 g

Mindesthaltbarkeitsdatum: 26.10.2022 

Produkt-Rückruf bei Ikea: Was Kund:innen jetzt tun können

Kund:innen, welche das Produkt bereits erworben haben, können die Gemüse-Bällchen in jedem IKEA-Einrichtungshaus zurückgeben. Ein Kassenbeleg wird dafür nicht benötigt. der Konzern selbst erklärt bezüglich des Rückrufs: „Ikea möchte seinen Kundinnen und Kunden Produkte anbieten, denen sie vertrauen können und die auf verantwortungsvolle Weise hergestellt werden – ohne Kompromisse bei Lebensmittelsicherheit oder Qualität."

Quelle:

Eine Charge betroffen: Ikea ruft Gemüsebällchen „Huvudroll“ zurück, in: focus.de

+++02.05. Rückruf von diesen 10 Süßigkeiten wegen Salmonellen+++

Nach dem riesigen Salmonellen-Ausbruch bei Ferrero und den damit einhergehenden Rückruf zahlreicher Produkte gibt es nun einen Fund von Salmonellen – dieses Mal bei einem anderen Hersteller. Betroffen ist der israelische Lebensmittelhersteller "Danel Feinkost". Im Rahmen einer Routine-Kontrolle konnten dort Salmonellen nachgewiesen werden.

Diese 10 Produkte sind vom Salmonellen-Rückruf betroffen.

  • Milk Choc w-Popping Candies, 100 Gramm

  • Pesek Zman Big Bite, 50 Gramm

  • Pesek Zman Choc Bar - Kosher for Passover, 43 Gramm

  • Mixed Choc bras, 390 Gramm

  • Mini Pesek Zman Choc Bar in a family bag – Kosher for Passover, 390 Gramm

  • Rice Cakes Milk Choc Pesach Kitniyot + daily, 70 Gramm

  • Rice Cakes B/S Choc Pesach Kitniyot, 70 Gramm

  • At Hazot Milk Choc & Caramel Biscuit – Kosher for Passover, 190 Gramm

  • At Hazot Milk White Choc Biscuit – Kosher for Passover, 190 Gramm

  • Elite Schoko Chipkekse, 180 Gramm

Wie äußert sich eine Salmonellen-Erkrankung?

Eine Infektion mit Salmonellen kann unter Umständen schwerwiegende Folgen haben. Laut Robert Koch-Institut zeigt sich eine Infektion binnen weniger Tage unter anderem durch

  • Durchfall

  • Bauchschmerzen

  • Erbrechen

  • Fieber

In der Regel klingen die Beschwerden nach wenigen Tagen von selbst ab. Eine erhöhte Gefahr besteht jedoch für Schwangere, Säuglinge, Kleinkinder, Senior:innen sowie Personen mit einer Immunschwäche. Wer unter schweren, lang anhaltenden Symptomen leidet, sollte die Beschwerden ärztlich untersuchen lassen.

Verbraucher:innen, die bereits eines der betroffenen Produkte erworben haben, wird vom Verzehr dringend abgeraten. Da es vom Hersteller keine Informationen über Produkt-Charge oder Mindesthaltbarkeit gibt, gilt die Warnung hier ohne Einschränkung für alle betroffenen Produkte, die aktuell im Umlauf sind. Angaben zur Rückgabe und Kauferstattung macht der Hersteller nicht. In der Regel können jedoch bereits gekaufte Produkte im Handel auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden.

+++Eiweiß-Brötchen zurückgerufen: Giftige Inhaltsstoffe!+++

Der Hersteller "Kunua! ruft Eiweiß-Toastbrötchen zurück. Der Grund: Mögliche Belastung mit Ethylenoxid.

Was ist Ethylenoxid und wie wirkt es sich aus?

Ethylenoxid wurde in der Vergangenheit als Pflanzenschutzmittel verwendet, da es Bakterien, Pilze und Salmonellen abtötet. In Ländern wie Indien wird es häufig beim Anbau von Gewürzen, Nüssen und Ölsaaten eingesetzt. In der EU ist es jedoch verboten. Denn es steht im Verdacht, erbgutverändernd und krebsverursachend zu sein. Selbst leichte Spuren können bereits zu erheblichen Schäden führen.

Die Produktdetails im Überblick:

  • Produktbezeichnung: Goldähren Eiweiss-Toastbrötchen

  • Packungseinheit: 260g, 4 Toastbrötchen

  • Mindesthaltbarkeitsdaten: 10.4.2022, 13.4.2022 und 27.4.2022

  • Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen

Untersuchungen haben gezeigt, dass in den betroffenen Lebensmitteln eine Ethylenoxid-Belastung aus 2-Chlorethanol und Ethylenoxid gefunden wurde. Dabei handelt es sich um ein gasförmiges Pflanzenschutzmittel, welches auf EU-Ebene nicht zugelassen ist. "Dies entspricht nicht unseren Anforderungen an die hohe Qualität unserer Lebensmittel", schreibt Hersteller "Kunua!" bezüglich des Rückrufs.

Giftige Inhaltsstoffe in Brötchen bei Aldi: Das wird geraten

Verbraucher:innen wird dringend vor dem Verzehr der Brötchen mit entsprechenden Haltbarkeitsdaten abgeraten. Die betroffenen Chargen wurden bereits aus dem Verkauf entfernt. Wer das Lebensmittel bereits gekauft hat, kann die Brötchen in der Filiale zurückgeben und erhält den Kaufpreis zurückerstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

+++29.03. Rückruf von Oster-Schokolade: Warnung vor allergischer Reaktion+++

Rückruf von Feldsalat wegen falscher Kennzeichnung

Ebenfalls als bedenklich gilt der Verzehr von einer bestimmten Sorte Fertig-Salat des Herstellers "Nadler". Aufgrund von falscher Allergen-Kennzeichnung kann es hier zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen. Der Hersteller informiert: "Aufgrund eines Etikettierungsfehlers auf dem Becher-Boden und auf der Becher-Seite kann bei einzelnen Produkten mit der Deckel-Etikettierung Garnelensalat mit Cocktail-Creme die Ausweisung der Allergene Garnelen, Sahne und Natriummetabisulfit und die Spurenhinweise für Fisch, Soja, Sellerie, Sesam und Gluten fehlen."

Die Produktdetails im Überblick:

  • Produktbezeichnung: NADLER Garnelen Salat mit Cocktail-Creme

  • Verpackungseinheit:

    125 g

  • Haltbarkeit:

    22.04.2022

  • Los-Kennzeichnung:

    MHD 22.04.2022 L443

Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein

Rückruf von Fertig-Garnelensalat: Gefahr für Allergiker

Aufgrund der falschen Angaben bei den Inhaltsstoffen ist hier vor allem für Allergiker Vorsicht geboten. Vom Verzehr wird daher abgeraten. Der Rückruf betrifft ausschließlich das oben genannte Produkt, schreibt "Nadler" auf der Firmen-Homepage. Das Produkt kann bei der entsprechenden Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Dort wird das Produkt ausgetauscht oder der Kaufpreis wird erstattet.

Rückruf: Ostereier aus Marzipan und Schokolade verunreinigt

Die Drogeriekette dm warnt vor Schokoladen-Eiern. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Packungen eine Vermischung mit Nougateiern stattgefunden habe, heißt es in einer Mitteilung von dm. In diesem Fall wäre die Allergenkennzeichnung nicht korrekt.

Kund:innen, die an einer Allergie oder Unverträglichkeit in Bezug auf Haselnüsse, Milcherzeugnisse oder Soja leiden, werden gebeten, vom Verzehr abzusehen. Für alle anderen Menschen ohne entsprechende Allergien oder Unverträglichkeiten sei der Verzehr unbedenklich, so dm. Das Produkt werde aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurückgerufen.

Produktinformationen in Überblick:

  • Marke: dm-drogerie markt

  • Produkt: Marzipan Schoko Eier

  • Inhalt: 125 g

  • Mindesthaltbarkeitsdatum: alle

  • Chargen: alle

Die Warnung gilt für alle Bundesländer. Die betroffenen Produkte wurden bereits aus dem Verkauf genommen. Kund:innen können die angebrochenen oder noch verschlossenen Packungen in den dm-Märkten zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbeleg erstattet.

Weitere Informationen gibt es vom dm-ServiceCenter unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 365 8633 oder per Mail unter servicecenter@dm.de.

Wie macht sich eine Nahrungsmittel-Allergie bemerkbar?

Nicht jede:r reagiert gleich stark auf bestimmte Nahrungsmittel. Dies sind Anzeichen für eine Unverträglichkeit oder sogar eine Allergie :

  • Die Schleimhaut in Mund und Nase schwillt an.

  • Die Zunge schwillt an.

  • Die Haut juckt.

  • Es kommt zu Übelkeit, Erbrechen, Blähungen oder Durchfall.

  • In schlimmeren Fällen kann auch allergisches Asthma auftreten.

  • Ein lebensgefährlicher anaphylaktischer Schock ist eher selten, aber möglich.

+++24.03 Rückruf von Marken-Eis: Warnung vor krebserregendem Stoff+++

Nachdem bereits letzten Sommer wiederholt Marken-Eis zurückgerufen wurden, gibt nun erneut ein Lebensmittel-Hersteller eine Warnung aus – der Grund für den Rückruf ist derselbe wie letztes Jahr: In verschiedenen Eisprodukten wurde ein krebserregender Stoff festgestellt.

Rückruf: Marken-Eis mit Ethylenoxid kontaminiert

Die Mars GmbH muss gleich mehrere Eisprodukte verschiedener Marken zurückrufen, da nicht ausgeschlossen werden könne, dass die beiden enthaltenen Zutaten Johannesbrotkern- und Guarkernmehl mit „minimalen Mengen“ von Ethylenoxid verunreinigt sind. Bei der Substanz handelt es sich um ein krebserregendes Desinfektionsmittel, das immer wieder in Johannesbrotkernmehl entdeckt wird.

Die Ethylenoxid-Konzentration sei so gering, dass kein Risiko für Verbraucher:innen bestehe. Jedoch wolle man „einer mögliche Verunsicherung […] begegnen“, so eine Sprecherin des Unternehmens.

Diese Eissorten werden zurückgerufen:

Produkt: BOUNTY Eisriegel 6er Multipack

Mindesthaltbarkeitsdaten: 30.06.2021; 31.07.2021; 31.12.2021; 31.01.2022; 31.05.2022; 30.06.2022; 31.07.2022; 31.08.2022; 30.09.2022

EAN: 5000159483063

 

Produkt: BOUNTY Eisriegel Einzelriegel

Mindesthaltbarkeitsdaten: 30.06.2021; 31.07.2021; 31.05.2022; 31.08.2022; 30.09.2022

EAN: 5000159483049

 

Produkt: TWIX Eisriegel 6er Multipack

Mindesthaltbarkeitsdaten: 31.05.2021; 30.06.2021; 31.07.2021; 31.12.2021

EAN: 5000159484695

Produkt: TWIX Eisriegel Einzelriegel

Mindesthaltbarketsdaten: 31.07.2021; 31.12.2021; 31.01.2022; 30.04.2022; 31.07.2022; 31.08.2022

EAN: 5000159484640

 

Produkt: M&M’s Peanut Stieleis Einzelriegel

Mindesthaltbarkeitsdaten: 28.02.2022

EAN: 5000159500340

Wer ein hier aufgeführtes Eiscreme-Produkt gekauft oder vorrätig hat, kann sich an den Kundenservice von Mars wenden, unter www.mars.de/kontakt oder telefonisch unter 089 - 13013060.

Quellen:

Rückruf: Mars GmbH ruft Eiscreme-Produkte der Marken BOUNTY®, TWIX® und M&M’S® zurück, in: produktwarnung.de

Alle Warnungen, in: lebensmittelwarnung.de

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit informiert regelmäßig über Lebensmittelrückrufe – aktuell warnt die Behörde in gleich mehreren Fällen vor dem Verzehr von Salami-Produkten.