Eier fördern Entzündungen

Aus der Serie: Gelenk- und Knochenschmerzen? Diese Lebensmittel sollten Sie meiden!

Knochenschmerzen können jede Bewegung zur Qual machen. Doch Betroffene können einiges tun, um ihre Beschwerden zu lindern. Dazu gehört die richtige Ernährung – denn einige Lebensmittel können die Schmerzen in den Knochen verstärken.

6 / 6
Eier verstärken Knochenschmerzen
Foto: istock/Alphonse99

Im Eigelb ist Arachidonsäure enthalten, die Entzündungen fördern kann. Deshalb sollten Sie bei Knochenschmerzen möglichst auf den Konsum von Eiern so weit es geht verzichten. Trotzdem benötigt der Körper Eiweiß. Daher sollten Sie statt den Eiern mehrmals in der Woche magere Fleischsorten wie Hühnchen oder Pute und proteinreiche Gemüsesorten und Hülsenfrüchte wie Erbsen oder Linsen essen.